„Haben wir uns noch etwas zu sagen?“

Wie verändert die digitale Kommunikation unser Miteinander? Wie nutzen Alt und Jung die neuen medialen Welten? Bei einer gemeinsamen kostenlosen Veranstaltung mit Kommunaler Seniorenvertretung und Jugendrat am Mittwoch, 24. Januar, von 10 bis 13  Uhr im Festsaal des Rathauses wollen wir diese Fragen diskutieren.

Das Besondere: Schülerinnen und Schüler der Erna-de-Vries-Realschule stellen die gängigen Klischees und Bilder in einer szenischen Collage vor. An einen Vortrag von dem Medienpädagogen Johannes Wentzel schließt sich eine Diskussionsrunde an zu der Frage, wie „intergenerativ“ an Medienthemen gearbeitet werden kann. Die Idee einer Smartphone-Werkstatt soll bereits bei der Veranstaltung ausprobiert werden: Jugendliche helfen Seniorinnen und Senioren bei Fragen zur Smartphone-Nutzung.

Wir freuen uns, dass wir diese Veranstaltung, für deren Konzeption wir beim PSD-Bürgerprojekt 2017 ausgezeichnet wurden, nun umsetzen können!

Programm und Anmeldung: Kommunale Seniorenvertretung Münster

Foto: WN / Björn Meyer

2018-06-19T11:55:51+00:003. Januar 2018|Startseite|
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK